kein titel vorhanden
kein titel vorhanden
kein titel vorhanden
kein titel vorhanden
kein titel vorhanden
kein titel vorhanden
kein titel vorhanden

Zu den zwölf Aposteln

Die neue Kindertagesstätte und der neu zu errichtende Glockenturm schaffen ein Passepartout für das bestehende Kirchengebäude und bilden ein zusammenhängendes Gebäudeensemble. Der Neubau wird als dreigeschossiger Riegel parallel zum Kirchengebäude südöstlich so auf dem Grundstück platziert, dass zum Einen die Apsis der Kirche im Straßenraum deutlich sichtbar bleibt und zum Anderen in Verbindung mit dem zu erhaltenden Konfirmandensaal ein intimer kreuzgangartiger Innenhof entsteht. Ein eingeschossiger Baukörper, welcher den Bürobereich der Kindertagestätte aufnimmt, trennt selbstverständlich und eindeutig die Zugänge der Kinder- und Jugendwohnung und der Kindertagesstätte und schirmt den entstehenden Hof zum Straßenraum ab.
Der Glockenturm ist als einfache Skulptur mit zwei leicht versetzten Mauerwerksscheiben konzipiert. Die Scheiben wachsen jeweils aus niedrigen Böschungsmauern heraus, so dass der Turm sich selbstverständlich mit den Außenanlagen verzahnt.

dialogearchitektur
competitionline

  • Bauherr:Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/ Südholstein, Hamburg
  • Wettbewerb:1. Preis